Ein großartiges Literaturfestival in den Räumen des Stiftes (25.-28. August 2016)

Ein großartiges Literaturfestival in den Räumen des Stiftes (25.-28. August 2016)

Die Initiative „Literarische Nahversorger“ veranstaltete zum dritten Mal ein Fest der Literatur hier in Schlierbach. Bedeutende Schriftstellerinnen und Schriftsteller waren von Donnerstag bis Sonntag zu Gast, um aus ihren Werken zu lesen, Bücher zu signieren und sich auch dem persönlichen Gespräch zu stellen. Bernardisaal, Stiftsbibliothek, Genusszentrum, Theatersaal, ja selbst die Stiftskirche waren Bühne für Lesungen, Musik, Theater, Podiumsdiskussion und gemütliche Runden. „Hier darf ich lesen!?“, rief zum Beispiel Frau Sibylle Lewitscharoff aus, als sie den Bernardisaal zum ersten Mal betrat.
Wir gratulieren den Veranstaltern, die mit großem Engagement diese literarischen Tage ermöglicht haben und dem Publikum, das so zahlreich gekommen ist, den Künstlerinnen und Künstlern überschwänglich Beifall zollte und mit deiner Begeisterung diese Tage zu so besonderen Tagen machte. Abt Nikolaus, der bei der Begrüßung gefragt wurde, welche Autoren er für das nächste Festival einladen möchte, hatte durchaus interessante Wünsche: König David, um ihn nach den Psalmen zu fragen, den Hl. Benedikt, um die Kapitel über den Abt mit ihm zu diskutieren, seine Mutter, die ihm vorgelesen hatte und seine frühere Deutschprofessorin, die ihm manchmal ernsthaft gesagt hatte: „Nikolaus, du musst mehr lesen!“
Es war für uns als Kloster eine große Freude, so viele und so illustre Gäste in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Zum Bild: Gerhard Rühm im Bernardisaal beim Vortrag seiner Chansons.
Foto: Doris Meixner