Als Abschluss des „Jahres der Barmherzigkeit“ gab es im Stift einen „Tag der Barmherzigkeit“

Als Abschluss des „Jahres der Barmherzigkeit“ gab es im Stift einen „Tag der Barmherzigkeit“

Was mache ich, wenn mir jemand übel zugespielt hat? Kann Verzeihung gelingen?

Bischof Dr. Manfred Scheuer und Sr. Melanie Wolfers referierten in Schlierbach über diese Thematik.

Melanie Wolfers hat in ihrem Vortrag Schritte aufgezählt, um Kränkungen zu überwinden und von Neuem „vorwärts“ zu leben. „Die tiefsten Wunden des Leben sind Beziehungsverletzungen“, so Melanie Wolfers.

Bischof Manfred Scheuer stellte die Frage „Was ist Barmherzigkeit?“. Er zeigte verschiedene Szenen des Alltags auf und verknüpfte damit den Begriff Sympathie. Barmherzigkeit ist für Bischof Scheuer ein Beziehungsthema. Es gilt, einander auf Augenhöhe zu begegnen.

Mit einem Wortgottesdienst in der Stiftskirche endete die Dekanatsveranstaltung.

(c) Jack Haijes – Fotografie – 4560 Kirchdorf/Krems – Weinmeisterstr. 9