Rückkehr der Engel

Rückkehr der Engel

Nur ein sehr altes Foto zeigte noch das prächtige Orgelgehäuse mit insgesamt 6 Engel. Schon seit über 6 Jahrzehnten waren 4 davon verschwunden. Sie standen in dieser Zeit an vielen verschiedenen Plätzen im Stift und auch in Abstellkammern.

Dank vier Spender(inne)n konnten diese 4 Putten renoviert werden, die Flügel wurden nachgeschnitzt, die Vergoldungen ergänzt und gereinigt. Nun sind sie wieder auf der Orgel zu sehen und blicken von dort auf Musikerinnen und Musiker.

Vergelt´s Gott den Spenderinnen und Spendern!

Das Gehäuse der Stiftsorgel stammt aus der Zeit des Abtes Josef Eysn und wurde 1764 gebaut. Die erste Orgel darin war von Valentin Hochleitner, einem Orgelbauer aus Windischgarsten. Diesem Werk folgte die Orgel von Leopold Breinbauer 1899 und 1985 baute die schweizer Firma Mathis unter Verwendung der barocken Pfeifen eine großartige Orgel mit 31 Registern.

Engel_1 Engel_2 Engel_3