400 Jahre Bergkirche Klaus

400 Jahre Bergkirche Klaus

Vor 400 Jahren wurde der Bau der Bergkirche Klaus vollendet. Die “Edlen von Storch” als Bauherren waren die Verwalter der kaiserlichen Gebiete Aussee und Gmunden. Die Adeligen begannen am Hang über ihrem Schloss und der Burg eine Kirche, einen Friedhof und eine Wohnung für den evangelischen Prediger zu bauen. Bald jedoch haben die “Storchen” Geldsorgen und sind zerstritten. Zudem wird das evangelische Bekenntnis in Österreich nicht mehr geduldet. So verlassen sie die Gegend und siedeln sich in Franken an. So kommt die Burg an die Herren von Salburg und diese stiften dann die katholische Pfarre Klaus und bauten einen Pfarrhof und machten die Bergkirche zur Pfarrkirche. Nach einem fast vollständigen Neubau der Pfarrhofkapelle im Ort Klaus in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts, wurde diese zur Pfarrkirche erhoben. Dennoch bleibt diese Bergkirche ein Herzstück des Ortes und der Pfarre, wird gepflegt und erhalten.

Eine Reihe von vielen verschiedensten Veranstaltungen im Lauf des Jahres 2018 wurde geplant und finden guten Zuspruch. Am 12. August feierte Abt Nikolaus mit Pfarrer P. Andreas einen Festgottesdienst mit der Pfarrgemeinde und vielen Gästen. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Kirchdorf und Instrumentalisten. Auch Trachtengruppen aus dem Bezirk nahmen an dem schönen Fest teil.

Klaus 1

Klaus 3

Klaus 4

Klaus 2

Klaus 5

Klaus 6

Klaus 8