Drei Mitbrüder wurden zu Diakonen geweiht

Drei Mitbrüder wurden zu Diakonen geweiht

„Wir wollen alle fröhlich sein“ mit diesem Lied begann die große Feiergemeinde in der Stiftskirche Schlierbach am „Weißen Sonntag“ den Festgottesdienst bei dem Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer drei Ordensmännern die Diakonenweihe spendete.

Im Rahmen des Gottesdienstes, der vom Stiftschor und Orchester mitgestaltet wurde, weihte Bischof Manfred P. Stephan Daniel Eberhardt, P. Matthäus Michael Haslinger und P. Jakobus Michael Neumeier durch Handauflegung und Gebet.

Die drei neuen Diakonen haben sehr unterschiedliche Lebenswege.

Daniel Eberhardt wurde 1979 in Gera (D) geboren und machte das Fachabitur am Wirtschaftsgymnasium. Ausbildung in einem Hotel in Serfaus, Ausbildung als Europasekretär, Praktika und Altenpflegeschüler bei der Arbeiterwohlfahrt in Passau folgten.
Von 2006 bis 2007 erhielt Daniel eine Vorbereitung auf seine Taufe, 2007 wurde Daniel in Pfarrkirchen (Bayern) getauft und ein Jahr später gefirmt.
Im September 2011 begann Daniel Eberhardt das Noviziat im Zisterzienserkloster Schlierbach, 2015 verband er sich durch die Feierliche Profess für sein Leben dem Kloster in Schlierbach. Seine Studien absolvierte P. Stephan an der Päpstlichen Hochschule in Heiligenkreuz und schreibt derzeit an seiner Diplomarbeit.

Michael Haslinger wurde 1990 in Linz geboren und in Naarn getauft.
Michael besuchte in Naarn die Volks- und Hauptschule. Anschließend absolvierte er die Fachschule für Gartenbau, machte die Lehre als Gärtner und arbeitete als solcher. Im Oktober 2011 suchte Michael um Aufnahme in das Noviziat im Zisterzienserkloster Schlierbach an, legte im September 2015 die Feierliche Profess in Schlierbach ab. P. Matthäus studiert an der Päpstlichen Hochschule in Heiligenkreuz und schreibt derzeit seine Diplomarbeit.

Michael Neumeier wurde 1994 in Scheibbs geboren und in Wieselburg getauft. Sein Vater Bernhard ist Ständiger Diakon in der Pfarre Wieselburg. Im Juni 2013 wird ihm das Reife- und Diplomprüfungszeugnis der Höheren Lehranstalt für Maschineningenieurwesen, Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik   ausgestellt. Im August 2013 sucht Michael Neumeier um Aufnahme ins Noviziat der Zisterzienserabtei Schlierbach an und beginnt dieses 2013. Auch P. Jakobus studiert an der Päpstliche Hochschule in Heiligenkreuz und schreibt derzeit an seiner Diplomarbeit.

In seiner Predigt betonte Diözesanbischof Manfred, dass Diakone als Männer der Kirche heute die Fähigkeit brauchen, Wunden zu heilen und die Herzen der Menschen zu wärmen. Sie sollen Menschen der Barmherzigkeit, des Mitleids, den Menschen nahe sein.

Viele junge Christinnen und Christen feierten mit Konvent und den drei Neugeweihten und gratulierten bei der anschließenden Agape herzlich.

 

a4cd66ff-8e70-42eb-9013-c6a5fd43239f b212a4a6-6b89-4caf-8944-5cf8c594f16b295d1be1-91cb-4844-a475-5934cd0eaf74